×

Wyszukaj artykuł

Podaj imię i nazwisko autora

Podaj tytuł szukanej piosenki

V-Lenz

Utwory wykonawcy:

Apokalyptische verse

Strafende Reiter auf feuerfarbenen Pferden Bringen wasserlosen Quellen prophezeites Verderben. Die die Freiheit versprechen sind selber nur Sklaven der Vergänglichkeit, sie werden sie bestrafen, denn der Tag des Herrn kommt schnell wie ein Dieb unaufhalts...

Der schmerz sitzt tief

Der Schmerz sitzt tief, wenn ein Mensch sich von uns trennt. Sei es durch den Tod, oder Liebe welche eingeschränkt ist man vermißt sie zwar noch so wie es früher einmal war. Gefühle liegen offen dar - na ja. Aber irgendwie ist es nicht das selbe wie damals...

Die schriften

Ich liebe die Zeiten, die Schmerzen erleiden lassen. Warum ? - Weil sie gut zu mir passen. Denn ich verstumme in der Minute der totalen Befreiung, komme um in der Lehre, denn ich weiß wie es wäre, wenn ich all die Dinge haben könnte, die ich auch haben wol...

Donners nacht

Wie des Sensenmannes Mantel verdunkelt sie die Sterne, eine schwarze Lawine rollt an aus der Ferne. Lautlos streift sie den Kirchturm. Es ist die Ruhe vor dem Sturm ! Blitze zucken, verkrampfen vor Gewalt, verdampfen alles Lebende in glühende Gestalt. Tr...

F.F.F

Was ich sage mag nicht sein, womit du einverstanden bist. Ich erwarte kein Verständnis und auch nicht, dass du mit mir bist, doch langsam aber sicher musst du sehÍn und verstehen, dass die Platten, die ich produzier auf Tellern meines Lebens drehn. Die R...

Feuer

Totenstille, Ruhe in der Nacht, doch dann ein Geräusch davon ist er aufgewacht. Das Klappern des Briefkastens und was war das da läuft jemand davon, ich hÜre Schritte auf dem Pflaster. Besonnen im Halbschlaf will er sich konzentrier'n Auf die Geräusch...

Gottes soldat

Er hatte nichts getan, wirklich niemandem geschadet. Nur auf die Hilfe Gottes ein Leben lang gewartet. Ohne ein Zeichen zu handeln, war ihm verboten, so dachte er zumindest, saĂź am Boden dieses Baums. Mit einer Decke aus Schnee und einer Flasche voller Fe...

Hauch des todes

Hass und Abscheu habt ihr mir gegeben, Gerede und Gerßchte war das was ihr zu schßren begannt. Ja, ihr wolltet mich wegfßhr'n vom Weg des Erfolg's, doch ihr habt mich unterschätzt und verkannt. Vorurteile und Wellen von Gelächter, trafen auf mich, pr...

Henker

Intro: "Die Nacht der ewigen Schreie hat schon begonnen und ihr - ihr haltet ihn nicht auf". Begrüße deinen Henker, der Henker der Henker (Chor), begrüße deinen Henker, der Henker der Henker (Chor), begrüße deinen Henker, der Lenz ist der Henker (Chor), b...

In space

Müde von der Suche nach dem Wesen, daß mir all die Dinge geben könnte liege ich danieder und fühle tiefe Leere in mir drin, resultierend aus Erkenntnis, dem Geständnis mich geirrt zu haben. Kann es nicht ertragen, keine weiteren Fragen auf die Antworten n...

Mephistohaft

Lücken und Brüche rücken nahe und näher Der Erinnerungsdichte meiner Lebensgeschichte. Vernichte Verlangen, das mich nennt gefangenen, Bangenden Thor, der verlor, was er vor langer Zeit gewann, Errang durch verdrängte Kompromisse, Doch ich sagte mir damal...

Mondschatten

Es ist soweit, denn dieser Teil der Welt ist nicht länger von der Sonne erhellt. Es drängt mich auf die Fährte jener Stärke verheißenen, erleichternden Deckung durch die Dunkelheit der Nacht und ihrem Schutz Drahtiges Geäst alter Eichen Mystik: Manifest,...

Schattenboxer

Nächte wie diese können nicht selten genug sein, ich knie am Boden, jemand schlägt auf mich ein. Ich bin es leid, doch mit der Zeit, traurig, aber wahr, gewöhnt man sich an alles, irgendwann macht man sich klar: Um den Bauern beim Sähen, kreisen Raben und...

Terracotta

Quälende Seelen von stählernen Herzen erzählen von dem ewigen fehlen des Kadavergehorsam. die glorreich in Ton versiegelten, schlafenden Krieger liegen wartend, wo man sie vergraben hatte. Terracotta erwache ! Garden von Alchimisten vergaben ewiges...

Teufelsliebe

Fernsehen, Videospiele, Drogen um Gefühle zu vergessen. Ich befürchte, sie könnten mich verletzen. Die Abstände der Tiefen wurden größer und größer, doch sie nähern sich einander wieder einmal an. Sag mir wann ist es soweit, daß sie sich wieder mal berühre...

Willst du

Der alte Mann sitzt am Grab, legt den Kopf in die rechte Hand und denkt nach. Ihm war alles im Leben gegeben, doch jetzt wo alles weg ist, fängt er an zu überlegen. Das was immer da war schätzt er erst jetzt. Das was nie ganz klar war, klarer gesetzt dem...